Classroom Training, Seminar  Konstruktions- und Freigabeprozess

 
Lernziele
siehe Inhalt
 
Inhalt
Aus Sicht des Entwicklungskonstrukteurs lernen die Teilnehmer/-innen den Freigabeprozess kennen:
  • Was ist die Freigabe?
  • Was ist der Nutzen der Freigabe?
  • Wie wird die Freigabe erreicht?
  • Es wird ein globaler Überblick über den konstruktiven Freigabeablauf und seine Teilschritte vermittelt. Der Teilnehmer erhält Einsicht in die Anforderungen an eine erfolgreiche Freigabe, in die beteiligten Systeme (u. a. Smaragd, DIALOG) und damit in das aktuelle Produktdatenmanagement
  • Produktstruktur (Baureihe, Hauptmodul, Modul, Submodul, Position, Positionsvariante)
  • Sachnummer und KEM
  • Erstellung der CAD-Daten nach MB-Standards
  • Datenarchivierung
  • Freigabe in Produktentwicklung und Produktdokumentation
  • Freigabeablauf
  • KEM-Formular
  • Vorbereitung und Start der Freigabe
  • Zeichnungsprüfung
  • Genehmigungsverfahren und Freigabe in der Produktdokumentation
Praxisteil:
  • In einer Übung wird die Freigabe der Bauteile im System „Engineering Client“ vorgestellt und anschließend von den Teilnehmer/-innen eigenhändig durchgeführt.
 
Hinweise
keine
 
Dauer
1,00 Tage